Geschrieben von
Jan Scharnofske

Mit Local SEO lokal sichtbar werden

Veröffentlicht am 
30. April 2021
0 Shares

Für einen stetigen Strom an Neukunden gibt es kaum etwas besseres als von Google vorgeschlagen zu werden. Unternehmen, die bei relevanten Suchanfragen auf den ersten Plätzen von Googles Ergebnissen landen, werden praktisch kostenlos von Google beworben. Das beste: für local SEO müssen keine Abstriche bei anderen SEO Strategien gemacht werden. Finde heraus, ob sich local SEO auch für dein Unternehmen lohnt.

Local SEO vs. Organic SEO

Die Suchmaschinenoptimierung für einen lokalen Bereich ist dennoch mit der herkömmlichen SEO, auch „Organic SEO“ genannt, vergleichbar. Local SEO ist erst von Bedeutung, wenn Google die geographische Lage als ausschlaggebend für eine Suchanfrage erachtet. Demnach rankt Google auch nur Seiten gegeneinander, die in der selben Region relevant sind. Schließlich folgen auf die in Hannover getätigte Suchanfrage „Restaurant“ vordergründig Restaurants in Hannover, selbst wenn die Website eines Restaurants in Berlin besser auf die Suchanfrage im Sinne der organic SEO optimiert ist.

Die SERPs (Search Engine Result Pages) haben bei Ergebnissen die sich auf die Umgebung beziehen ein entscheidendes Feature: das Google local Pack. Bei passenden Suchanfragen zeigt die Funktion eine Karte und drei relevante Läden und Unternehmen. Die Informationen zu den Geschäften nimmt Google aus den Google My Business Accounts der gezeigten Unternehmen und aus Nutzerbeiträgen.

Wer auf „mehr anzeigen“ klickt oder direkt den Namen eines Geschäfts bei Google sucht, erhält eine noch größere Palette an Informationen. Von Bildern über Telefonnummern zu FAQs und Rezensionen ist alles dabei. Nicht alles, aber vieles kann über den Google My Business Account eingestellt oder moderiert werden.

Insgesamt stellt Google so Business-Profile zusammen, die Nutzern dabei helfen das zu finden, was sie in der Umgebung suchen. Hier gute Rankings zu erreichen ist wertvoll für die Neukundengewinnung und deshalb auch eine eigene SEO Strategie wert: die local SEO.

Und was macht mehr Sinn: Local oder Organic SEO? Es kommt auf das Unternehmen an. Die meisten Unternehmen entscheiden sich dafür beides zu machen, bis auf ein wenig mehr Aufwand spricht nichts dagegen. Zum Beispiel brauchen aber Online-Shops oft keine Local SEO, weil geographische Lage für sie kaum eine Rolle spielt. Ein Geschäft in der Innenstadt hingegen, ist stärker auf lokale Kundenströme angewiesen und könnte aufgrund weit größerer Konkurrenz auf den organic SERPs bei der organic SEO kürzer treten.

Googles lokaler Algorithmus

Nicht viel ist über Googles Algorithmus bekannt, der Suchergebnisse aufgrund von geographischen Faktoren zusammenstellt, jedoch kann seine Funktionsweise erahnt werden. Eins ist aber sicher: es gibt ihn. Wer „Restaurant“ bei Google sucht, wird in Hannover andere Suchergebnisse gezeigt bekommen als jemand, der die selbe Suchanfrage in Berlin tätigt.

Doch welche Faktoren sind durch den lokalen Google Algorithmus zusätzlich relevant? Folgende Faktoren wurden von Google bestätigt, oder werden von SEO-Experten als plausibel betrachtet.

  • Nähe: Je näher ein Geschäft am Suchenden ist, desto besser das Ranking
  • Fußgänger Verkehr zum Geschäft: Möglicherweise bezieht Google mit ein wie viele Leute das Geschäft tatsächlich besuchen
  • Reviews: Auch Reviews spielen für den Algorithmus eine Roll und auch für den Nutzer sind sie von Bedeutung
  • Google My Business Aktivität: ein Account der aktiv ist, auf Rückmeldungen eingeht und Neuigkeiten postet wird besser bewertet

Für den Google My Business Account ist eine Einstellung besonders wichtig: die Kategorie. Hier kann das eigene Unternehmen einer von vielen Kategorien zugeteilt werden. Die richtige zu wählen ist enorm wichtig, da Google das Unternehmen so besser bei den passendsten Suchanfragen ausgibt. Außerdem entscheidet die Kategorie darüber, welche Features auf den SERPs gezeigt werden. Wer sich bei der Wahl einer Kategorie unsicher ist, kann sich an der Konkurrenz orientieren und dafür Anwendungen wie GMB Spy nutzen.

Fazit

Marketing für die lokale Kundschaft lohnt sich, das gilt auch beim Thema SEO. Seiten, die es auf die ersten Plätze der Google Rankings schaffen, profitieren von mehr Sichtbarkeit. Wer lokal durchstarten will, ist mit local SEO gut beraten. Neben kleinerer Konkurrenz winkt die Möglichkeit mit einem Unternehmenssteckbrief Google Nutzern näher gebracht zu werden.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap